• Farbexperte seit 1899
  • 10 exklusive Marken
  • Stärkt die Kreativität

Royal Talens respektiert den Datenschutz Ihrer Daten

Wir verwenden funktionale Cookies, um Ihre Nutzung unserer Website anonym zu analysieren und eine fehlerfreie und optimierte Website zu erhalten. Über Personalisierungs-Cookies können wir die Website an Ihre Vorlieben und Ihr Verhalten anpassen.

Wenn Sie mehr über die von uns gesetzten Cookies erfahren oder diese zurücksetzen möchten, besuchen Sie unsere Cookie-Erklärung und die Datenschutzrichtlinie.

Funktionale Cookies sorgen dafür, dass Sie eine fehlerfreie und optimierte Website erhalten.
Diese Cookies werden verwendet, um Werbung auf Ihre Interessen zuzuschneiden, sowohl auf royaltalens.com als auch auf anderen Websites. Sie bieten auch die Möglichkeit, Newsletter für Sie persönlich relevant zu machen.
Social Media Cookies stellen sicher, dass Sie Kommentare veröffentlichen und Informationen mit Ihren Freunden und / oder Ihrem Netzwerk teilen können.
Wie Papier hergestellt wird
Papier

Wie Papier hergestellt wird

Sonntag, 31. Mai 2020

PHASE 1

Holz- oder Baumwollfasern werden gemahlen, bis sie in kleine Partikel zerfallen. Dann werden die Fasern mit Wasser vermischt, sodass Pulpe entsteht, die in einen Sammelbehälter gegeben wird.

PHASE 1

PHASE 2

Die Pulpe wird dann gleichmäßig auf ein bewegliches Metallsieb gegeben. Das Metallsieb wird mechanisch hin und her bewegt, um die Pulpe gleichmäßig auf dem Sieb zu verteilen und Wasser abzuleiten.

PHASE 2

PHASE 3

Die Pulpe wird dann auf ein gewebtes Filztuch gegeben, auf dem das Papier durch eine Walze läuft, damit noch mehr Wasser herausgepresst werden kann. Durch Variationen bei der Webstruktur und der Position des Filzes kann die letztendliche Struktur des Papiers beeinflusst werden.

PHASE 3

PHASE 4

Anschließend durchläuft das Papier ein Leimbad, um die Eigenschaften des Papiers zu verbessern. Ohne Leimung würde sich das Papier wie Löschpapier verhalten. Die Menge der Leimung wird je nach Qualität und Zweck des Papiers entsprechend angepasst.

PHASE 4

PHASE 5

Nach dem Leimbad wird das Papier wieder getrocknet. An dieser Stelle durchläuft es, je nach Papierart, verschiedene Veredelungsprozesse. Der Kalander, ein großer Stapel aus mehreren Walzen, den das Papier durchläuft, bestimmt die endgültige Glätte der Papiers.

PHASE 5

PHASE 6

Das Papier wird dann aufgerollt oder ausgewalzt. Zum Schluss wird das Papier zugeschnitten und zu Blöcken, Büchern, Bögen oder Rollen verarbeitet. Es ist nun einsatzbereit und kann von Künstlern auf der ganzen Welt verwendet werden.

PHASE 6

Laden Sie unseren Papierguide herunter