Royal Talens respektiert den Datenschutz Ihrer Daten

Wir verwenden funktionale Cookies, um Ihre Nutzung unserer Website anonym zu analysieren und eine fehlerfreie und optimierte Website zu erhalten. Über Personalisierungs-Cookies können wir die Website an Ihre Vorlieben und Ihr Verhalten anpassen.

Wenn Sie mehr über die von uns gesetzten Cookies erfahren oder diese zurücksetzen möchten, besuchen Sie unsere Cookie-Erklärung und die Datenschutzrichtlinie.

Funktionale Cookies sorgen dafür, dass Sie eine fehlerfreie und optimierte Website erhalten.
Diese Cookies werden verwendet, um Werbung auf Ihre Interessen zuzuschneiden, sowohl auf royaltalens.com als auch auf anderen Websites. Sie bieten auch die Möglichkeit, Newsletter für Sie persönlich relevant zu machen.
Social Media Cookies stellen sicher, dass Sie Kommentare veröffentlichen und Informationen mit Ihren Freunden und / oder Ihrem Netzwerk teilen können.
Ein Porträt mit Pastellen erstellen
Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ein Porträt mit Pastellen erstellen

Weiche Pastelle sind ein großartiges Medium für Porträts. Das Erstellen eines Porträts kann jedoch schwierig sein. Dieser Schritt-für-Schritt-Plan enthält einige nützliche Tipps, wie Sie mit weichen Pastellen Ihre eigenen Porträts erstellen können!

Hauttöne sind bekanntermaßen schwer zu erzeugen. Deshalb haben wir das Set weiche Pastelle mit einer Auswahl für Portraits verwendet. Diese Auswahl enthält alle 36 Farben, die Sie benötigen, um auf einfache Weise eine Vielzahl von Hauttönen zu erzeugen. Wir haben auch Rembrandt Tonpapier in der Farbe Verona Green verwendet, um kühlere Farben zu ergänzen und warme Töne stärker in den Vordergrund zu bringen.

Schritt 1

Skizzieren Sie die Konturen des Gesichts mit einem hellen Farbton. Wir haben 707.9 verwendet, aber Sie können jede der helleren Farbtöne verwenden. Versuchen Sie, den Ort von Augen, Nase und anderen Gesichtsformen anzudeuten.

Schritt 1

Schritt 2

Fügen Sie den gleichen hellen Farbton hinzu, wo das Licht auf natürliche Weise auf das Gesicht trifft: Stirn, Wangenknochen, Oberseite der Nase und Lippen.

Schritt 2

Schritt 3

Zeit für mehr Definition. Verwenden Sie einen dunklen Farbton, um Augen, Nase und andere Stellen zu konturieren, die einen gewissen Kontrast benötigen, z. B. die Oberseite der Stirn, Ohren und die Unterlippe.

Schritt 3

Schritt 4

Beim Erstellen eines Porträts geht es darum, die eingebetteten Farben genau zu betrachten. Porträts enthalten nicht nur Farben, an die Sie sofort denken würden. Versuchen Sie daher, auch mit kräftigen Farben Akzente zu setzen. Dies mag auf den ersten Blick abschreckend sein, aber diese Farbtöne fügen sich umso mehr in Ihr Porträt ein, je mehr Sie hinzufügen.

Schritt 4

Schritt 5

Fügen Sie weitere Akzente hinzu, bis Sie das Gefühl haben, dass Ihre erste Schicht vollständig ist. Weiche Pastelle lassen sich sehr leicht mischen. Verwenden Sie das Fixierspray zwischen Ihren Schichten, um zu verhindern, dass Ihre verschiedenen Schichten vollständig ineinander übergehen. Tragen Sie das Sprühfixiermittel sparsam auf und lassen Sie es vollständig trocknen, bevor Sie mit Ihrer nächsten Schicht beginnen.

Schritt 5

Schritt 6

Bauen Sie Ihr Porträt mit kleinen Strichen anstelle von Schwüngen auf, um einen Skizziereffekt zu erzielen. Sie können Ihre Farben natürlich mehr mischen, wenn Sie diesen Look mögen. Experimentieren Sie und haben Sie Freude daran!

Schritt 6

Schritt 7

Da wir aufgrund des getönten Papiers einen schönen grünen Hintergrund haben, wollen wir den Hintergrund mit einer leuchtenden orangenen Farbe in den Vordergrund bringen.

Schritt 7

Schritt 8

Sobald Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, können Sie Ihr Porträt mit dem Fixierspray fixieren. Es ist wirklich wichtig, Pastellteile richtig zu fixieren, damit das Pigment auf dem Papier haftet.

Das rundet Ihre Zeichnung ab! Wir hoffen, diese Tipps helfen Ihnen beim Erstellen eines Porträts mit Pastellen. Wenn ja, teilen Sie uns bitte Ihr Ergebnis über #RoyalTalens mit. Wir würden es gerne sehen!

Schritt 8