Royal Talens respektiert den Datenschutz Ihrer Daten

Wir verwenden funktionale Cookies, um Ihre Nutzung unserer Website anonym zu analysieren und eine fehlerfreie und optimierte Website zu erhalten. Über Personalisierungs-Cookies können wir die Website an Ihre Vorlieben und Ihr Verhalten anpassen.

Wenn Sie mehr über die von uns gesetzten Cookies erfahren oder diese zurücksetzen möchten, besuchen Sie unsere Cookie-Erklärung und die Datenschutzrichtlinie.

Funktionale Cookies sorgen dafür, dass Sie eine fehlerfreie und optimierte Website erhalten.
Diese Cookies werden verwendet, um Werbung auf Ihre Interessen zuzuschneiden, sowohl auf royaltalens.com als auch auf anderen Websites. Sie bieten auch die Möglichkeit, Newsletter für Sie persönlich relevant zu machen.
Social Media Cookies stellen sicher, dass Sie Kommentare veröffentlichen und Informationen mit Ihren Freunden und / oder Ihrem Netzwerk teilen können.
Kodama-Baum
Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kodama-Baum

In der japanischen Folklore gibt es viele Geister, die die Welt um uns herum bewohnen. Diese Geister können in allen möglichen Erscheinungsformen auftreten, von Tieren über unbelebte Gegenstände bis hin zu Menschen. Kodama sind Geister, die Bäume bewohnen. Bäume, in denen vermeintlich ein Geist wohnt, verdienen Respekt, denn man kann mit einem Fluch belegt werden, wenn man sie fällt.

Die japanische Tradition, in der die Menschen mit allen Geistern der Natur zusammenleben, liefert die Inspiration für das heutige Kunstwerk. Obwohl die in dieser Illustration dargestellten Geister nicht unbedingt die sind, die in der japanischen Folklore beschrieben werden, dachten wir, dass es Spaß machen würde, sich vorzustellen, welche Arten von Geistern in Bäumen leben könnten und sie mit Aquarellfarben zum Leben zu erwecken!

Schritt 1

Beginnen Sie damit, einen Baum mit dem Druckbleistift zu skizzieren. Diese Skizze braucht nicht allzu genau zu sein. Da in dem Baum Geister leben, können Sie sich vorstellen, dass er ziemlich alt sein muss, also zeichnen Sie einen Baum, der ein bisschen knorrig und von der Zeit gebeugt ist, um ihn interessanter zu machen als einen geraden, aufrechten Baum. Zeichnen Sie die Umrisse des Baumes mit dem schwarzen Pigma Micron 12, um eine breite Linie zu erhalten.

Schritt 1

Schritt 2

Lassen Sie die Tinte vollständig trocknen, bevor Sie mit den Aquarellfarben weitermachen. Sobald die Pigma-Tinte getrocknet ist, ist sie vollständig wasserfest. Wir arbeiten mit der Nass-in-Nass-Technik. Verwenden Sie also den Aquarellpinsel, der im Koi-Aquarellkasten enthalten ist, um Wasser um den Baum herum hinzuzufügen. Verwenden Sie verschiedene Aquarellfarben, um einige Linien und Punkte im Hintergrund zu skizzieren, die Blumen oder andere Pflanzen und Bäume darstellen.

Wir haben drei verschiedene Aquarellfarben für den Hintergrund verwendet und sie auf dem nassen Papier ineinander verlaufen lassen. Ein Wald wird tendenziell zum Boden hin dunkler, lassen Sie die Farben also nach unten hin voller werden. Eine Seite der Zeichnung ist dunkler als die andere, um mehr Abwechslung zu schaffen.

Schritt 2

Schritt 3

Warten Sie, bis das Papier vollständig getrocknet ist. Schauen Sie sich nun Ihr Bild genau an: Sind in den Aquarellfarben irgendwelche Formen zu erkennen? Vielleicht einige Formen, die Sie an Geister erinnern? Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und wählen Sie einige der Formen aus, um sie in Geister umzuwandeln.

Schritt 3

Schritt 4

Haben Sie Ihre Geister gefunden? Sie können alle möglichen Formen annehmen, die Sie in Ihrer Aquarellzeichnung finden. Auf der rechten Seite des Bildes haben wir den Kopf eines Tieres entdeckt, und eine andere runde Form auf der linken Seite. Das werden die Baumgeister. Bei näherer Betrachtung scheint der Baum ein Gesicht zu haben. Das war nicht geplant, aber wir gehen mit dem Strom mit und heben es mit dem Pigma Micron 12 hervor!

Schritt 4

Schritt 5

Heben Sie Ihre Geister hervor und verwenden Sie dazu eines der Materialien, das Sie für die Zeichnung verwendet haben: Aquarell, Bleistift und die Fineliner in verschiedenen Farben. Damit können Sie Ihre Geister noch deutlicher erscheinen lassen.

Schritt 5

Schritt 6

Der Hintergrund ist fertig. Jetzt können Sie entscheiden, ob Sie Ihren Baum in einer dunkleren Farbe haben möchten oder ihn so lassen möchten, wie er ist. Wir haben uns entschieden, dem Baum mit grüner Wasserfarbe und zusätzlichen runden Linien mit dem feineren Pigma Micron 05 mehr Definition zu verleihen. Dadurch wird der Kontrast zwischen dem Baum und dem Hintergrund weniger stark und die Geister erhalten mehr Raum in der Illustration.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Schritt-für-Schritt-Anleitung gefallen hat! Wenn Sie Ihren eigenen Kodama-Baum gezeichnet haben, zeigen Sie uns Ihr Ergebnis, indem Sie den Hashtag #RoyalTalens verwenden!

Schritt 6