• Farbexperte seit 1899
  • 10 exklusive Marken
  • Stärkt die Kreativität

Royal Talens respektiert den Datenschutz Ihrer Daten

Wir verwenden funktionale Cookies, um Ihre Nutzung unserer Website anonym zu analysieren und eine fehlerfreie und optimierte Website zu erhalten. Über Personalisierungs-Cookies können wir die Website an Ihre Vorlieben und Ihr Verhalten anpassen.

Wenn Sie mehr über die von uns gesetzten Cookies erfahren oder diese zurücksetzen möchten, besuchen Sie unsere Cookie-Erklärung und die Datenschutzrichtlinie.

Funktionale Cookies sorgen dafür, dass Sie eine fehlerfreie und optimierte Website erhalten.
Diese Cookies werden verwendet, um Werbung auf Ihre Interessen zuzuschneiden, sowohl auf royaltalens.com als auch auf anderen Websites. Sie bieten auch die Möglichkeit, Newsletter für Sie persönlich relevant zu machen.
Social Media Cookies stellen sicher, dass Sie Kommentare veröffentlichen und Informationen mit Ihren Freunden und / oder Ihrem Netzwerk teilen können.
Schlossgarten in Tinte
Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schlossgarten in Tinte

Das Wetter ist trübe, aber auch wenn es regnet, kann noch Sonne aus dem Stift kommen. Deshalb vertiefen wir uns ins Thema Tinte. Mit wenigen einfachen Strichen und Federtechniken lässt sich ganz viel Raumgefühl erzeugen.

Was Sie benötigen:

Tipps 

  • Tauchen Sie Ihre Kronenfeder oder Ihren Pinsel nicht direkt in das Tintenfass, es sei denn, Sie verwenden die Tinte unverdünnt. So verhindern Sie, dass die Tinte durch das Wasser an Ihrem Pinsel verdünnt wird. Wenn Sie die Tinte verdünnen möchten, gießen Sie ein wenig aus dem Behälter in ein kleines Gefäß, wie zum Beispiel einen Fingerhut.
  • Wenn Sie unterschiedlich stark verdünnte Tinte verwenden, stellen Sie einige Schalen bereit und geben Sie jeden Verdünnungsgrad in eine eigene Schale. Dann brauchen Sie nicht ständig neu zu verdünnen.
  • Halten Sie getrennt davon einen sauberen Pinsel und ein Schälchen bereit, das nur Wasser enthält. Damit können Sie Ihr Papier befeuchten.
  • Reinigen Sie Ihre Pinsel und die Kronenfeder nach dem Gebrauch gründlich, damit sie länger halten.
  • Bitte lesen Sie alle Schritte durch, bevor Sie anfangen.

Schritt 1

Auf Talens Art Creation-Aquarellpapier habe ich mit einem harten Bleistift einen leichten Umriss des Themas gezeichnet. Dabei achte ich auf eine schöne Komposition.

Schritt 1

Schritt 2

Mit chinesischer Tusche setzte ich meinen Schwerpunkt. Ich verwende eine dickere Linie für den Schatten und eine dünnere im Licht. Mein Licht kommt von links. An der Grenze von hell zu dunkel stelle ich die Textur der Blätter dar.

Schritt 2

Schritt 3

Vor meinem Schloss steht ein großer Strauch. Um ihn hervorzuheben, verwende ich viel dickere Linien als beim Turm.

Schritt 3

Schritt 4

Im Vordergrund ist ein weiterer Strauch. Hier verwende ich einen weiteren Trick, um eine räumliche Wirkung zu erreichen: Tiefenschärfe. Das Auge kann immer nur einen Bereich scharf sehen, und die Umgebung davon wird unscharf. Deshalb habe ich zuerst das Papier angefeuchtet und dann den Strauch mit einer vollen Feder an diese Stelle gezeichnet. Durch das nasse Papier verteilt sich die Tinte und so werden die Linien weniger scharf.

Schritt 4

Schritt 5

Ich halte auch den Hintergrund unscharf. Mit einem sauberen Pinsel feuchte ich die Umgebung an und spare die Bereiche aus, die ich ausarbeiten möchte. Ich tröpfle verdünnte Tinte mit meinem Pinsel in die nassen Bereiche, um einen verschwommenen Waldrand darzustellen.

Schritt 5

Schritt 6

Ich trage eine Schicht verdünnter Tinte auf das am weitesten entfernte Element des Gebäudes auf und spare die Stellen im Licht aus.

Schritt 6

Schritt 7

Nach dem Trocknen kümmere ich mich um den Rest des Gebäudes. Beim Turm habe ich zuerst das Dach nass gemacht und Tinte aus dem Schattenbereich einfließen lassen. An den dunkleren Stellen, wie zum Beispiel hinter den Sträuchern, lasse ich mehr Tinte einfließen. Auf den Boden ziehe ich mit meinem Pinsel zwei Striche, um Schatten von Elementen anzudeuten, die für den Betrachter nicht sichtbar sind.

Schritt 7

Schritt 8

Ich habe auch eine Schicht auf die vorderen Sträucher aufgetragen. Der Strauch im Vordergrund bekommt am Boden einen Schatten, der dunkler ist als die Schatten im Hintergrund.

Schritt 8

Schritt 9

Jetzt wird es Zeit für die Details. Sowohl trocken als auch Nass-in-Nass (Tinte auf nassem Papier) ziehe ich noch ein paar Striche, um Fenster und tiefere Schatten anzudeuten.

Schritt 9

Schritt 10

Schließlich male ich ein paar Fenster und füge eine gehende Figur hinzu. Ganz einfach, weil ich Lust dazu habe. Denn das Wichtigste ist doch, dass es Spaß macht!

Schritt 10

Andere Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Tinte