• Farbexperte seit 1899
  • 10 exklusive Marken
  • Stärkt die Kreativität

Royal Talens respektiert den Datenschutz Ihrer Daten

Wir verwenden funktionale Cookies, um Ihre Nutzung unserer Website anonym zu analysieren und eine fehlerfreie und optimierte Website zu erhalten. Über Personalisierungs-Cookies können wir die Website an Ihre Vorlieben und Ihr Verhalten anpassen.

Wenn Sie mehr über die von uns gesetzten Cookies erfahren oder diese zurücksetzen möchten, besuchen Sie unsere Cookie-Erklärung und die Datenschutzrichtlinie.

Funktionale Cookies sorgen dafür, dass Sie eine fehlerfreie und optimierte Website erhalten.
Diese Cookies werden verwendet, um Werbung auf Ihre Interessen zuzuschneiden, sowohl auf royaltalens.com als auch auf anderen Websites. Sie bieten auch die Möglichkeit, Newsletter für Sie persönlich relevant zu machen.
Social Media Cookies stellen sicher, dass Sie Kommentare veröffentlichen und Informationen mit Ihren Freunden und / oder Ihrem Netzwerk teilen können.
Optisches Farbmischen
Acrylfarbe

Optisches Farbmischen

Die Welt um uns herum ist ein sich stets veränderndes Schauspiel von Farben. Um dieses in einem Gemälde einfangen zu können, muss man etwas über Farbenlehre wissen.

In der Broschüre „Farbe!“ von Royal Talens wird Folgendes erklärt: Entstehung von Farbe, Eigenschaften von Farben, Mischen von Farben und Malen mit Farbe.

Anhand von Beispielen und Erläuterungen zu verschiedenen Techniken wird auf die Möglichkeiten eingegangen, wie das gewünschte Resultat erreicht werden kann.

Unten sehen Sie ein Beispiel mit der optischen Farbmischung (Lasierung). Diese Technik finden Sie auf Seite 23 der Broschüre „Farbe!“.

Gehen Sie nach draußen, um eine Umgebung mit viel Tiefe zu fotografieren, oder wählen Sie ein vorhandenes Foto aus. Wählen Sie dann den Ausschnitt, den Sie für Ihre Arbeit verwenden möchten.

Verwendete Materialien:

PDF Broschüre Farbe!

Schritt 1

Skizzieren Sie mit Bleistift auf Acrylpapier. Nicht alles auf dem Foto muss in der Skizze enthalten sein. Auf diesem Foto stand ein großer Baum genau in der Mitte des gewählten Ausschnitts. Er würde stark auffallen und wurde deshalb nicht gezeichnet. Achten Sie auch darauf, dass Sie nicht zu viele ablenkende Details an den Rand Ihrer Arbeit zeichnen. Auf diese Weise lenken Sie die Aufmerksamkeit auf das Objekt.

Schritt 1

Schritt 2

Malen Sie die erste Schicht für den Himmel mit Acrylfarbe (105 & 504) und einem groben Pinsel.
Achtung! Knapp über dem Horizont ist der Himmel immer heller als weiter oben. Arbeiten Sie mit groben Strichen.
Fahren Sie dann mit der groben Untermalung der Gebäude und Formen fort. Die Oberflächen mit Pinsel und die feinen Teile mit Marker

Schritt 2

Schritt 3

Tragen Sie mehr Details in Schwarz und Blau auf. Betrachten Sie die räumliche Wirkung. Je größer der Farbkontrast, desto näher kommen die Objekte heran. Deshalb werden in dieser Arbeit die Schatten der Häuser erst schwarz und dann blau gemalt. Dadurch erscheinen die Häuser weiter entfernt, als wenn man die Schatten schwarz macht. Wenn Sie die beiden Farben übereinander verwenden, erhalten Sie ein tieferes Blau. („Farbe!“ - „Sättigung und Raumsuggestion“, S. 28)

Schritt 3

Schritt 4

Markieren Sie nun die Baumgrenze mit Marker. Zuerst die dunkle Form, dann hellere Punkte in Weiß, Orange und Gelb für die räumliche Wirkung. Zuerst sind die Bäume zu nah. Dies korrigieren Sie mit blauen Punkten an der Spitze der Bäume. („Farbe!“ – „Lasierendes Mischen“, S. 23).

TIPP: Warten Sie bei der lasierenden Farbmischung, bis die untere Schicht trocken ist, da sich die Farbe sonst im nassen Zustand vermischt.

Schritt 4

Schritt 5

Fügen Sie mehr und mehr Details hinzu. Versuchen Sie viel mit Punkten und Linien übereinander zu arbeiten, um eine optische Farbmischung zu erzeugen. Achten Sie darauf, dass die Schatten und die Perspektive noch korrekt sind. Verwenden Sie die dünnen Marker (klein), um weiße Details hinzuzufügen.

Schritt 5

Schritt 6

Anschließend bearbeiten Sie das Wasser. Malen Sie die weißen Flächen türkis (mit einem Pinsel).  Bringen Sie weiße und dunkle Lichtreflexion auf dem Wasser an mit einem Marker. Wenn Sie dies sowohl mit Weiß als auch mit Blau tun, erhalten Sie eine optische Farbmischung. („Farbe!“ – „Lasierendes Mischen“, S. 23).

TIPP: Solange die Farbe noch feucht ist, können Sie die Farben der Marker mischen, indem Sie übereinander zeichnen. Sie können auch eine Linie mit dem Marker ziehen und diese mit einem Pinsel verwischen und glätten (siehe das weiße Silo rechts).

Schritt 6