Neapelgelb von Nicolás Menza

Nicolas MenzaNeapelgelb ist eine Farbe, die ich vor allem für den chromatischen Aufbau meiner Bilder verwende. Sie hat eine sehr feine Qualität und ist delikat. Der Ursprung ihres Charakters liegt in den feinsinnigen Nuancen, die sie in einer Mischung mit anderen Farben ergibt, ohne die Farben zu verunreinigen.

Sie ist eine komplette Farbe. Mit ihr können reine Farben neutralisiert werden. Das Resultat sind subtile und lebendige Farbtöne. Neapelgelb harmonisiert die Atmosphäre einer Komposition in Kombination mit Blau-, Rot- und Ockertönen: Ihr ungesättigter Charakter ergibt Intensität ohne Verlust von Qualität in den Farbnuancen.

Für meine Aktbilder verwende ich meist die Farbtöne Neapelgelb dunkel, Grün und Rot, insbesondere für das Malen des weiblichen Körpers. Die Frau ist ein wiederkehrendes Thema in meiner Ikonografie. Durch Mischungen oben genannter Farben entdecke und interpretiere ich dasjenige, wonach ich auf der Suche bin: die expressiven und poetischen Qualitäten in der funkelnden und seidenartigen Dimension des Lichts auf Fleisch und Haut. Dies bestimmt das Wesen meiner menschlichen Figuren.

Nicolás Menza, Buenos Aires – Argentien