Hochwertige Qualität unter Berücksichtigung von Mensch und Umwelt

Royal Talens ist ein Begriff in der Welt des Künstlerbedarfs. In der ganzen Welt verwenden professionelle Künstler und Freizeitmaler die Qualitätsprodukte von Royal Talens. Eine Vorrangposition, die Royal Talens aufgebaut hat, indem seit der Gründung im Jahr 1899 mit unvermindertem Einsatz an der Verbesserung der Produkte gearbeitet wurde. Jedes Produkt, das die Fabrik von Royal Talens verlässt, erfüllt deshalb jederzeit die höchsten Anforderungen: hinsichtlich der Qualität und der Sicherheit für Mensch und Umwelt.

„Bei der Entwicklung und Herstellung von Farbe strebt Royal Talens danach, schädliche Nebeneffekte für Mensch und Umwelt so weit wie möglich zu vermeiden," erklärt Bert Klein Ovink. Klein Ovink ist Manager Research & Development bei Royal Talens und damit hauptverantwortlich für die chemischen Aktivitäten innerhalb des Unternehmens. Bei der Entwicklung der Produkte von Royal Talens wird die Verwendung von schädlichen Grundstoffen so weit wie möglich eingeschränkt. Durch eine ständige Produktentwicklung werden bei neuen Erkenntnissen hinsichtlich der Schädlichkeit von Grundstoffen so häufig wie möglich unschädliche Alternativen verwendet. Das erfordert manchmal die nötige Erfindungsgabe. Wenn in manchen Fällen die Ersetzung bestimmter schädlicher Stoffe nicht möglich oder wünschenswert ist, muss das Produkt mit einem Gefahrenetikett ausgezeichnet werden. Klein Ovink: „Vor einigen Jahren wurde festgelegt, dass Zinkweiß - ein Pigment, das oft bei der Entwicklung von Künstlerfarben verwendet wird - schädlich für den aquatischen Lebensraum ist. Bis auf die Verwendung in den weißen Farbtönen konnten wir es in den meisten anderen Farben durch eine unschädliche Alternative ersetzen."

Natürlich besser?

Nachhaltige Entwicklung und Produktion von Qualitätsfarbe ist ein komplexer Prozess. Die Ersetzung eines Bestandteils durch ein „natürliches Äquivalent" ist der Qualität meist nicht zuträglich. Royal Talens macht für die Produktion seiner Farbe oftmals Gebrauch von synthetischen Pigmenten, weil deren Qualität bedeutend konstanter ist. Außerdem ist lange nicht alles, was aus der Natur kommt, verantwortungsvoll. Klein Ovink: „Viele Menschen denken, dass alles, was aus der Natur stammt, automatisch gut und unschädlich ist. Das ist ein großes Missverständnis. Es gibt genügend giftige Stoffe aus der Natur, die die Basis für die Herstellung von Farbbestandteilen bilden. Früher verwendeten wir beispielsweise Bleipigmente als Bestandteil in der Zusammensetzung einiger Farben. Dabei handelt es sich um Blei, das eine chemische Reaktion durchlaufen hat. Bleiverbindungen sind jedoch sehr giftig und deshalb verwenden wie diese Pigmente schon seit mehr als zehn Jahren nicht mehr."

Saubere Abfalltrennung

„Unsere Produktion verschiedener Sorten und Mengen Farbe bringt sehr viel Reinigungsarbeiten mit sich. Fast alle Farbkessel und Maschinenteile werden mit Wasser und Seife und nicht mit Lösungsmitteln gesäubert. Ganz einfach der Umwelt zuliebe. Und hier liegt der größte Gewinn", so Klein Ovink. Weil die Farbteilchen zu fein sind, um direkt aus dem Wasser gefiltert werden zu können, macht Royal Talens Gebrauch von einer anderen klugen Methode. Die festen Teilchen werden mittels eines ingeniösen Systems vom Wasser getrennt.
Klein Ovink: „Unter der Fabrik verläuft ein umfangreiches Abwassersystem. Alle Abflüsse münden in ein 80 Kubikmeter großes Bassin. Die gesamten Abwässer aus der ganzen Fabrik landen hier. Durch einen sogenannten ‚Flockulationsprozess' - das Hinzufügen bestimmter chemischer Stoffe - verklumpen die Farbteilchen und sinken zu Boden. Danach pressen wir das Abwasser durch eine Filtermaschine, in der die festen Teilchen wie ein ‚Kuchen' zurückbleiben. Diesen ‚Kuchen' führen wir als chemischen Abfall ab. Das übriggebliebene gefilterte Wasser erfüllt die Normen der Wasserbehörde und darf als Abwasser in die Kanalisation abgeführt werden."

FSC®-Gütezeichen

Nachhaltig produzieren reicht bei Royal Talens weiter als die sichere und umweltbewusste Entscheidung für zu verantwortende Bestandteile und eine gründliche Abfalltrennung. Das bedeutet auch (Nach-) Sorge tragen für die Umwelt und die Umgebung. Deshalb lässt Royal Talens seine Holzprodukte wie Staffeleien, Keilrahmen, Pinsel und Farb- und Farbstiftkästen in zunehmendem Maße mit nachhaltig angebautem Holz produzieren, das mit einem FSC-Gütezeichen ausgezeichnet ist.

Dieses Holz erfüllt die Richtlinien des FSC (Forest Stewardship Council®). Diese Nicht-Regierungsorganisation stellt weltweit Standards für die verantwortungsvolle Bewirtschaftung von Wäldern auf, so dass die Interessen von Mensch, Umwelt und Wirtschaft sorgfältig abgewogen werden können. Für jeden gefällten Baum wird ein neuer gepflanzt. Auf diese Weise wird der Entwaldung entgegengewirkt. Die Royal Talens Marke „ArtCreation" wird nun schon zu 100% aus FSC-Holz hergestellt, und geplant ist, die Marke „Talens" von Royal Talens ab diesem Jahr ebenfalls mit Holz zu produzieren, das dieses Gütezeichen trägt.

Weltweite Unterstützung

Das FSC-Gütezeichen wird weltweit von allen großen Umwelt- und Entwicklungshilfeorganisationen, von Gewerkschaften und der internationalen Wirtschaft unterstützt. Der FSC ist die einzige Organisation mit einem unabhängigen, konsistenten Standard- und Zertifizierungssystem, das weltweit für alle Arten von Wäldern und Plantagen anwendbar ist. Dieses Gütezeichen wird aber nicht leichthin vergeben. Man muss strenge Anforderungen erfüllen, um es zu erhalten und die Zertifizierung innerhalb seines Unternehmens durchführen zu dürfen. Jährlich wird durch den FSC geprüft, ob die Arbeitsabläufe gänzlich konform der gestellten Anforderungen durchgeführt werden. Eine große Herausforderung also, mit einem sauberen und dankbaren Resultat!

Royal Talens verarbeitet ausschließlich Kadmiumpigmente, die die strengsten Anforderungen hinsichtlich der Gesundheit und Umwelt erfüllen.